• Stencil artists

He was born on the Polish side of the Ukrainian border as Damian Terlecki.

„Czarnobyl’s mixed style, which combines rough backgrounds with multi-layered grayscale stencils, results in captivating artworks of meticulous and precise images depicting strange, nostalgic characters, cyborgs and abstract patterns, which appear like hallucinations of dystopic future.“

His dark visions of mutants and outsiders are like warnings of an uncontrolled biotech future humanity is heading to.

Czarnobyl

Am 26. April 1986 ereignete sich in einem Kernkraftwerk der Ukraine , die als Katastrophe von Tschernobyl bekannt wurde. Bei diesem Super-Gau sind große Mengen an radioaktiven Stoffen freigesetzt worden, die sich europaweit verbreitet haben. Die umliegende Bevölkerung hat bis heute an den Folgen zu leiden: Großflächige Umsiedlungen, Umweltverschmutzung in hohem Maße, Todesfälle durch Krebs und Leukämie, vermehrte Missbildungen der nachfolgenden Generationen und eine psychische Belastung aller Betroffenen.

Aus dieser Szenerie heraus schöpft Damian Terlecki alias „Czarnobyl“ Ideen, um seine ganz eigene Kunst zu kreieren.Aufgewachsen an der Grenze zur Ukraine, wo graue, dreckige, mit Ruß bedeckte Wohnblocks und großflächigen Industriegebiete den Alltag bestimmen, suchte er ein Universum, das noch heftiger und noch abstoßender zugleich ist. Er erschafft dunkle, düstere und abstoßende Welten der Konfrontation aus Formen und Motiven von skurril anzublickenden Menschen. Seine Bilder zeigen eine optische Überdosis an Formen und eine nahe zu übertriebene Detailgenauigkeit von fotografischen Portraits und zwingt damit den Betrachter in sein Universum einzutauchen.

Seine Kunst soll aufrütteln und die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zeigen und einen grotesken Gegenpol schaffen zu den „Menschen, die sich vom System programmieren lassen“.

Die Motive seiner Bilder wiederholen sich, doch genau in der neuen Kombination der Schablonen liegt für Terlecki der Reiz durch Multiplikation und Deformation mutierte Ästhetik zu kreieren. Den Detailreichtum erreicht er durch die Verwendung vieler Schablonen für jede meinzelne Farbschicht . Die Farben eines Fotos auf einzelnen Ebenen zerlegt werden, mit dem Unterschied, das ganze manuell mit Folie und Schneidewerkzeug macht. Ein unglaublicher Arbeitsaufwand, aus der die ganze Tiefe seiner Bilder entsteht.

Damian Terlecki wohnt und arbeitet seit 1993 in Berlin.